Mehr Wohnraum und niedrige Mieten durch Nachverdichtung

09.06.2019

Die Fraktion der Freien Demokraten hat eine Anfrage zur Schaffung von neuem Wohnraum durch Nachverdichtung an die Stadtverwaltung gerichtet. Dazu erklärt Helmer Krane, Fraktionsvorsitzender:

 

„Wir Freien Demokraten stehen für ein wachsendes Bad Bramstedt, in dem Menschen einen guten Heimathafen haben. Dafür wollen wir mehr Wohnraum schaffen und so niedrigere Mieten erreichen. Denn neuer Wohnraum entlastet den Wohnungsmarkt und macht das Leben für Mieter leichter. 


Zu wenig Wohnraum ist nicht mehr nur ein Thema für Großstädte, sondern auch für Bad Bramstedt als Teil der Metropolregion Hamburg. Die immer härter werdende Regulierung des Wohnungsmarktes schafft aber keinen neuen Wohnraum und löst die Herausforderungen nicht. Wir Freien Demokraten wollen neue Wege gehen. Wir wollen es zum Beispiel erleichtern, bebaute Gebiete nachzuverdichten oder umzuwidmen, um mehr Wohnraum zu schaffen. Das ginge zum Beispiel durch Erweiterungsbauten über Supermärkten oder Parkplätzen. Eine Studie der TU Darmstadt und des Pestel Instituts hat dieses Jahr gezeigt, welche Chancen in dem Thema liegen. Gleichzeitig kann so der Flächenverbrauch reduziert werden – gerade für unser Bad Bramstedt im Grünen ist das ein guter ökologischer Nebeneffekt.

 

Die Anfrage soll in einem ersten Schritt den aktuellen Stand in Bad Bramstedt zusammenfassen, um dann Reformvorschläge zu erarbeiten.“

Please reload