Wir Freien Demokraten wollen eine Stadt, die niemanden ausbremst, sondern den Weg freimacht. Wer in der Kleinstadt aufwächst und lebt, soll nicht abgehängt sein. Ob Bildung, Wirtschaft oder Digitalisierung: Nutzen wir die Chancen, die wir haben. Das junge Bad Bramstedt verändert die Stadtpolitik. Wähle am 6. Mai die FDP.

Wir Freien Demokraten wollen den Ausgaben für Bildung im Haushalt Vorrang einräumen. Schulen sollen top ausgestattet sein und optimale Lernbedingungen bieten. Dazu gehören moderne Lernmittel, die die Chancen der Digitalisierung nutzen - etwa indem man Programmieren lernt.


Denn Bildung macht alles möglich. Bildung macht unwichtig, in welches Elternhaus ein Mensch geboren wurde. Unser Ziel ist weltbeste Bildung für alle.

Wir Freien Demokraten werden einem Haushalt nur zustimmen, wenn er nachhaltig finanziert ist. Zudem soll die Stadtverwaltung einen mindestens ausgeglichenen Haushaltsentwurf vorlegen.

 

Denn Generationengerechtigkeit ist uns Freien Demokraten wichtig. Das gilt nicht nur in Umwelt-, sondern auch in Finanzfragen. Die Älteren sollen nicht auf Kosten der Jüngeren leben. Der Schuldenberg der Stadt ist größer geworden. Jedes Jahr zahlen wir aktuell rund 300.000 EURO Zinsen. Das nimmt der jungen Generation Handlungsfreiheit weg. Wir wollen eine schuldenfreie Stadt.

Wir Freie Demokraten wollen mehr freies WLAN in der Stadt. Öffentliche Gebäude sollten den Anfang machen und ihr WLAN öffnen. Wir unterstützen Bürgerinitiativen, die ein freies WLAN-Netz aufbauen und betreiben wollen wie beispielsweise Freifunk. Unser Ziel ist freies WLAN in ganz Bad Bramstedt.

Wir Freien Demokraten wollen dem JUZ auch in Zukunft den Rücken freihalten. Denn das JUZ ist ein tolles Beispiel für Jugendarbeit. Hier können Kinder und Jugendliche ihre Talente entdecken. Deswegen haben wir Freien Demokraten es unterstützt, dass das JUZ eine halbe Arbeitsstelle mehr bekommt.

Wir Freien Demokraten wollen neues Gewerbe und ein breiteres Angebot an Waren und Dienstleistungen. Dafür unterstützen wir eine aktive Standortpolitik, die Gewerbeansiedlungen attraktiv macht. Ein Fachmarktzentrum wäre ein Gewinn für die Stadt.


Denn es gibt Produkte, zum Beispiel manche Elektronikartikel, für die man bisher in die nächste größere Stadt fahren muss.

Wir Freien Demokraten wollen den ÖPNV ausbauen. Denn Kleinstadt soll nicht bedeuten, dass man abgehängt ist. Wir setzen uns für den zweigleisigen Ausbau in Richtung Hamburg und eine höhere Taktung der AKN ein. In der Landesregierung unterstützen wir die Aufnahme des Bahnhofes Wrist in den HVV.

 

In der Stadt wollen wir ein zusammenhängendes System von Fahrradschutzstreifen einführen.

Wir Freien Demokraten wollen eine Kultur der Bürgerbeteiligung. Deswegen haben wir sowohl eine jährliche Einwohnerversammlung als auch die Stärkung des Jugendbeirats mitbeschlossen.

 

Wir schlagen zudem ein jährliches Jugendparlament vor, in dem Jugendliche ihre Anliegen präsentieren können. Außerdem wollen wir die Stadtverwaltung digitalisieren, damit jeder Bürger online besser kontrollieren kann, was die Stadt(-politik) macht.

Wir Freien Demokraten wollen ein Online-Reservierungssystem für die Turnhallen in Bad Bramstedt einführen. Viele Vereine nutzen die Turnhallen der Stadt und des Schulverbands nach Unterrichtsschluss. Ein Onlinesystem erleichtert die Arbeit und trägt zu einer optimalen Auslastung bei.